Infomationen zu den Reiseländer

Inkosana Travel ist Mitglied des Schweizer Garantiefonds. Ihr Geld ist bei uns abgesichert. Mehr Infos auf deren Webseite

Einreise-/Gesundheitsbestimmungen (für Schweizer Bürger):

Reisende anderer Nationalitäten: Bitte erkundigen Sie sich bei der entsprechenden nach den für Sie gültigen Bestimmungen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass jeder Reiseteilnehmende für die Beschaffung der notwendigen gültigen Einreisepapiere selber verantwortlich ist. Inkosana Travel GmbH haftet nicht bei Ein- oder Ausreiseverweigerung wegen ungenügender bzw. unvollständiger Ausweispapiere.

Jede/r Reiseteilnehmer/in ist für die notwendigen Reisedokumente selbst verantwortlich.

Lesen Sie die Einreisebestimmungen über die einzelnen Länder. Die Angaben sind ohne Gewähr, da die Bestimmungen sehr schnell ändern können. Bitte erkundigen Sie sich eingehend bei der Planung Ihrer Reise.

Südafrika/Swaziland/Lesotho

Reisepass mind. 6 Monat über das Rückreisedatum noch gültig. (mind. sechs freie Seiten). Bis 3 Monate: Kein Visum nötig.
Personen, welche von Zambia/Angola (oder einem anderen infizierten Gebiet) einreisen, müssen eine Gelbfieberimpfung vorweisen können. Dies gilt auch für Transitpassagiere.
Malariaprophylaxe (für gewisse Regionen) empfohlen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Reisen mit Kindern:

Die „Immigration Regulations 2014“ enthalten neue Regelungen für Reisen von und mit Minderjährigen. Personen unter 18 Jahren müssen neuerdings bei Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde vorweisen, aus welcher beide Eltern hervorgehen.

Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit“), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils) bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde).

Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes, sowie eidesstattliche Versicherungen („affidavit“), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

Namibia

Reisepass mind. 6 Monate über das Rückreisedatum noch gültig (mind. eine freie Seite).
Bis 3 Monate: Kein Visum nötig. Malariaprophylaxe (für gewisse Regionen) und Kinderlähmungsimpfung empfohlen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Botswana

Reisepass mind. 6 Monate über das Rückreisedatum noch gültig (mind. eine freie Seite). Bis 3 Monate: Kein Visum nötig. Bei der Einreise wird neu ab 1. Juni 2017 eine Tourismus Entwicklungsgebühr verlangt. Diese USD30 müssen bar bezahlt werden.
Personen, welche von Zambia/Angola (oder einem anderen infizierten Gebiet) einreisen, müssen eine Gelbfieberimpfung vorweisen können. Dies gilt auch für Transitpassagiere.
Malariaprophylaxe. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Zambia

Reisepass mind. 6 Monate über das Rückreisedatum noch gültig (mind. eine freie Seite). Visum bei der Einreise erhältlich und zu bezahlen. Neuerdings gibt es auch ein e-Visum, welches im Voraus wie Internet beantragt werden kann.

Malariaprophylaxe (für gewisse Regionen) und Gelbfieberimpfung empfohlen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Zimbabwe

Reisepass mind 6 Monate über das Rückreisedatum noch gültig (mind. Eine freie Seite). Visum bei der Einreise erhältlich und zu bezahlen. Bei der Ausreise ist momentan eine Abflugstaxe von USD 15 pro Person zu entrichten.

Malariaprophylaxe (für gewisse Regionen) empfohlen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Mozambique/Malawi

Reisepass mind. 6 Monate über das Rückreisedatum noch gültig (mind. drei freie Seiten). Visum muss vor Abreise beantragt werden. Gegen eine Gebühr holen wir das Visum für Sie gerne ein. Neue Gebühren für das Malawi-Visum: ca. USD 100.-- resp USD 150.-- für mehrmalige Einreisen. Malariaprophylaxe (für gewisse Regionen) empfohlen, Mozambique: Gelbfieberimpfung (Hepatitis) erforderlich, sofern Sie von einem gelbfiebergefährdeten Land z.B. Zambia usw einreisen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Marokko

Reisepass mind 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus (mind. eine freie Seite). Kinder benötigen ebenfalls einen eigenen Pass. Kein Visum nötig bis zu einem Aufenthalt von 3 Monate. Es sind keine Impfungen erforderlich. Für die allgemeinen Reisevorkehrungen/Impfungen, konsultieren Sie Ihren Arzt!

Personen, welche zu légèr gekleidet sind oder äusserlich ungepflegt erscheinen, kann die Einreise verweigert werden.

Mauretanien

Reisepass mind 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus (mind. eine freie Seite). Kinder benötigen ebenfalls einen eigenen Pass. Visum erforderlich und wird an der Grenze ausgestellt. Kosten ca. CHF 70- 90 pro Person

Der Süden des Landes ist ein Malaria-Gebiet (Senegal-Fluss). Konsultieren Sie Ihre Arzt!

Senegal

Reisepass mind 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus (mind. eine freie Seite). Kinder benötigen ebenfalls einen eigenen Pass. Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum. Schweizer Bürger benötigen ein Visum, welches kostenlos in Lausanne eingeholt werden kann.

Malariaprophylaxe empfohlen. Konsultieren Sie Ihren Arzt!

Oman

Reisepass mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus (mind. eine freie Seite). Ein Visum ist erforderlich. Dieses wird gegen eine Gebühr von OMR 20 (ca. Fr. 50.--) (bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen) bei der Einreise ausgestellt. Es sind keine Impfungen erforderlich. Für die allgemeinen Reisevorkehrungen/Impfungen, konsultieren Sie Ihren Arzt!

EDA-Reisehinweise

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) veröffentlicht regelmässig Reisehinweise für die meisten Länder. Warnt das EDA vor Reisen zu touristischen Zwecken, können Sie bei uns diese Destination nur auf eigenes Risiko buchen. Erkundigen Sie sich unter www.eda.admin.ch. Bitte erkundigen Sie sich ausserdem über die aktuellen Impfbestimmungen im Tropeninstitut oder beim Tropenarzt in Ihrer Nähe und lassen Sie sich beraten Internetadresse des Schweizerischen Tropeninstitutes: http://www.sti.ch/

Gepäck auf Reisen im Südlichen Afrika

Die Angaben zum mitgeführten Gepäck auf den einzelnen Fluggesellschaften sind auf deren Webseiten ersichtlich.

Auf Flugsafaris ist man in Kleinflugzeugen unterwegs, welche eigene Limiten haben. So ist zu erwähnen, dass zwischen 18kg und 20kg pro Person Freigepäck INKL. Handgepäck in weichen Taschen mitgeführt werden darf. Strikt untersagt sind Hartschalenkoffer und Rolltaschen mit festem Gestell.

Klima im Südlichen Afrika

Die klimatischen Verhältnisse variieren sehr stark je nach Reisezeit und Region, welche Sie bereisen möchten. Die Temperaturen, Regenzeiten und Tierwanderungen sind ein wichtiges Thema für die Reiseplanung. In einem Gespräch können wir mit Ihnen dieses Thema gerne besprechen.

Länderinfo Südafrika

Geographie und Leute

Südafrika erstreckt sich zwischen 22 und 34 Grad südlicher Breite und fällt somit in den Bereich der Subtropen. Im Vergleich zu Gebieten mit ähnlicher Breitenlage sind die Temperaturen jedoch in vielen Regionen niedriger. An der Westküste sorgt der kalte Benguela-Meeresstrom für gemässigte Temperaturen, im zentralen Hochland ist es die Höhenlage (Jo'burg liegt auf 1753 m Höhe), die auch im Hochsommer das Thermometer kaum über 30 Grad klettern lässt. Im Winter sinken die Temperaturen - ebenfalls bedingt durch die Höhe - bis auf den Gefrierpunkt, teilweise auch darunter. Lediglich an den Küsten ist es dann wärmer. Niederschläge fallen vorwiegend in den Sommermonaten, ausser im westlichen Kap, das als Winterregengebiet gilt. Südafrika ist mit Recht stolz auf sein reiches Naturerbe, das in den zahlreichen Naturreservaten und National Parks sorgfältig geschützt wird. Das Land ist Heimat für mehr als 300 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten, mehr als 100 Reptilienarten sowie für unzählige Insektenspezies. Hier kann man - neben grandiosen Landschaften - die afrikanische Tierwelt in ihrer ganzen Vielfalt erleben. Ob in der Safarigruppe mit Reiseführer oder ganz individuell auf eigene Faust – ob eine Wanderung auf den Tafelberg oder offroad mit dem Mietwagen unterwegs -unvergessliche Erlebnisse sind stets garantiert. Die meisten Parks verfügen über schön angelegte Restcamps, in denen Bungalows oder Hütten unterschiedlicher Qualitätsstandards gemietet werden können. Oft steht auch ein Campingplatz zur Verfügung. In Südafrika leben zahlreiche Volksgruppen mit unterschiedlicher Sprache, Kultur und Herkunft. Die grösseren Gruppen heissen Xhosa (17%), Zulu (21%) und Sotho (15%). Daneben gibt es kleinere Minoritäten, namentlich Tswana, Venda, Ndebele, Swasi, Pedi und weitere. In Natal leben rund eine Million Inder, deren Vorfahren einst nach Südafrika kamen, um sich als Arbeiter auf den Zuckerrohrplantagen zu verdingen. Vorwiegend im Kap-Gebiet leben zudem rund 3 Millionen gemischtrassige Menschen, die sogenannten "Coloureds". Sie sind die Nachkommen aus Verbindungen der ersten holländischen Siedler mit den Ureinwohnern am Kap (Khoikhoi) sowie mit Malaien, die im 18. Jahrhundert als Sklaven aus Ostindien nach Südafrika verbracht worden waren. Die "Farbigen" verfügen über ein eigenständiges kulturelles Erbe. Der Anteil der vergleichsweise wohlhabenden Weissen an den 45 Millionen Südafrikanern beträgt rund 8% (4 Millionen). Die meisten von ihnen sind Nachfahren holländischer, deutscher oder französischer Immigranten. Die Muttersprache dieser "Afrikaaner" ist das dem Holländischen ähnliche Afrikaans

Länderinfo Namibia

Geographie und Leute

Namibia - das Land im Südwesten Afrikas zwischen dem Oranje Fluss im Süden und dem Kunene Fluss im Norden - ist ein karges, rauhes Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut und leicht zu bereisen. Namibia ist das Traumland des Fotografen, ein Land der Kontraste und der klaren Farben. Es ist ein Land, in das sich schon viele Menschen verliebt haben. Wer Ruhe sucht und Natur, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite geniesst, den wird Namibia, das zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt, nicht mehr loslassen. Namibia ist Afrika, mit freundlichen, einfachen Menschen, mit endlosen Dornsavannen, Mopane Buschland, Makalani Palmen und Baobabs, mit Löwen und Elefanten, Zebras und Giraffen, einer Tierwelt, wie es sie artenreicher nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Im riesigen Etosha Nationalpark und durch viele andere Wildschutzgebiete wird sie besonders geschützt "One Namibia - one Nation" lautete das Motto der namibischen Regierung nach der Unabhängigkeit. Und in der Tat fühlen sich die Menschen in Lande heute in erster Linie als Namibier und erst an zweiter Stelle als Angehörige einer bestimmten ethnischen Gruppe. Dennoch ist Namibia eine Vielvölkergemeinschaft. Jede der insgesamt 11 Volksgruppen hat eine eigene Geschichte, Sprache und Kultur und als Folge der südafrikanischen Apartheid Politik auch ein Homeland, dies obwohl rein rechtlich heute jeder leben darf, wo er will. Besonders in den ländlichen Regionen lebt die Bevölkerung jedoch noch auf traditionelle Weise in Dorfgemeinschaften im Stammes- und Sippenverband. Mit seinen durchschnittlich 300 Sonnentagen jährlich ist Namibia ein ausgesprochen sonniges Land. Mit Niederschlägen in Form von heftigen Gewittergüssen ist ausschliesslich in den Sommermonaten (November bis Februar) zu rechnen. Die trockenen Flussläufe, in Namibia "Riviere" genannt, können sich dann für kurze Zeit in reissende Ströme verwandeln. Das ausgedörrte Land beginnt binnen weniger Tage zu ergrünen. Wenngleich man Namibia ganzjährig bereisen kann, liegt die beste Reisezeit zwischen April und Juni. Die Temperaturen liegen tagsüber um die 25 Grad, der Himmel ist stets strahlend blau. Nachts kühlt es angenehm ab, so dass man gut schlafen kann.

Länderinfo Botswana

Geographie und Leute

Botswana erstreckt sich 1100 Kilometer von Norden nach Süden und 960 Kilometer von Osten nach Westen, so dass es über die gleiche Fläche wie Kenia oder Frankreich verfügt. Der größte Teil des Landes liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 1000m und besteht aus einem großen, mit Sand gefüllten Becken. Es zeichnet sich durch Gebüschlandschaft und Savanne aus. Die Kalahari, ein semi-ariden Weite der sandigen Täler, deckt fast 85% des Landes, einschließlich der gesamten mittel-und südwestlichen Regionen. Im Nordwesten, fliesst der Okavango River von Namibia her und bringt Wasser ins Okavango Delta. Hier versickert das Wasser, in Jahren mit viel Wasser dringt es bis in die Kalahari vor. Mit großen offenen Savannen voller Tiere ist Botswana wirklich das Afrika Ihrer Träume. Da das Okavango Delta und der Chobe River das ganze Jahr über Wasser verfügen, sind in den Gebieten vom Moremi Wildlife Reserve und vom Chobe-Nationalpark fast alle Säugetierarten des südlichen Afrika vorhanden. In der Makgadikgadi & Nxai Pans weiden Herden von Gnus, Zebras und anderen Säugetieren. Sie wandern jährlich auf der Suche nach Wasser und dauerhafte stabile Nahrungsmittelversorgung. Botswana ist eine afrikanische Erfolgsgeschichte. Nach Erreichen der demokratischen Regel in 1966 sind drei der weltweit reichsten diamond-bearing Formationen innerhalb Botswana's Grenzen entdeckt worden. Heute geniesst das Land ein hohes Maß an wirtschaftlicher Stabilität, Bildung und Gesundheitsversorgung, die, mit Ausnahme von Südafrika, unübertroffen ist anderswo in Afrika südlich der Sahara. Reisen in Botswana bedeutet Natur pur. Sie können das Land auf einer Flugsafari erkunden oder aber auch mit dem Mietauto. Mit einem 4x4-Wagen können Sie viele Orte selber erreichen. Wir beraten Sie gerne, denn wir kennen diese Reiseart aus eigener Erfahrung.

Länderinfo Malawi

Geopgraphie und Leute

Mit seiner Lage auf dem Großen Afrikanischen Grabenbruch wird Malawi beherrscht vom Malawi See, dessen imponierende Gestalt mit knapp 600 Kilometern in der Länge und 84 Kilometern in der Breite umrissen ist. Der besonderen geographischen Figur entspricht das Innenleben. Über 400 Arten allein aus der Familie des Buntbarsches leben in seinem Wasser, viele davon kommen hier endemisch vor. Ein Großteil dieser Unterwasser-Vielfalt des Malawisees steht mit dem Malawi See Nationalpark unter Naturschutz, der zugleich zum UNESCO Welt-Naturerbe erklärt wurde und damit als eines der ersten Gebiete gilt, in dem Süßwasserfisch geschützt wird.
Die Wildschutzgebiete Malawis sind malerisch und bergen einen großen Artenreichtum. Anders als viele Schutzgebiete Afrikas sonst sind die hiesigen Nationalparks weitgehend exklusiv und beherbergen nur wenige Lodges. Reservate wie Majete sind kaum besucht und ein Aufenthalt dort ähnelt einer Expedition; das garantiert einzigartige Safarierlebnisse. Majete ist zudem der einzige Big-5-Park Malawis. Malawi ist kein reiches Land, aber es besitzt mit seinen liebenswerten und freundlichen Einwohnern einen ganz besonderen Reichtum. Malawis haben stets ein Lächeln auf den Lippen und sind ausgesprochen gastfreundlich; so fühlen Sie sich vom ersten Augenblick an in diesem als ‚warmes Herz Afrikas‘ bezeichneten Land willkommen und werden eine unvergeßliche Reise genießen.

Länderinfo Oman

Geographie und Leute

Die Landesfläche, des am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel liegende Oman mit 309500 Quadratkilometern, ist zwar fast so gross wie Deutschland, aber nur dünn besiedelt. Die 2.8 Mio Einwohner bestehen zu etwa 80% aus Omanis. Die übrigen 20% stammen vorwiegend aus Indien, Pakistan und Europa. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Omanis liegt inzwischen bei 74 Jahren, während die Hälfte der Bevölkerung unter 20 Jahre alt ist. Für eine zeitgemässe, effiziente Bewältigung des alltäglichen Lebens sorgt nicht zuletzt die kontinuierlich entwickelte Infrastruktur: Hatte es beim Amtsantritt von Sultan Qaboos lediglich zehn Kilometer Asphaltstrassen, zwei kleine Krankenhäuser und zwei Schulen gegeben, präsentiert sich heute das bis zum abgelegensten Oasendorf reichende Netz aus Strasse, Schule und Krankenstationen als perfekt ausgebaut. Der Wohlstand des Sultanats basiert vom allem auf der in den 1960er Jahren begonnenen Erdölförderung, doch das Land will seine Wirtschaft künftig breiter gliedern. Hierbei soll auch der Tourismus helfen. Schliesslich gibt es in Oman nicht nur spektakuläre Naturwunder, herrliche Badestrände und das Ambiente von Tausendundeinernacht, sondern auch moderne Luxushotels im Gewand orientalischer Märchenpaläste und: fast jeden Tag strahlenden Sonnenschein! Die Omanis leben nach althergebrachten Traditionen, zu denen auch ein hohes Mass an Gastfreundschaft und Weltoffenheit zählt. Schliesslich hat der 5000-jährige Seehandel mit Afrika und Asien seine Spuren hinterlassen – wie auch die von Toreranz geprägte Ibadiyah-Ausrichtung der muslimischen Staatsreligion. Für die Frauen im Oman bedeutet das: kein Schleierzwang, gleiche Berufschancen, das Wahlrecht und auch den Zugang zu Ministerämtern. Das liegt Sultan Qaboos bin Said Al Said in besonderer Weise am Herzen: Als Staatsoberhaupt und Regierungschef ist es dem engagierten Monarchen gelungen, sein Land zielstrebig und behutsam zugleich in die Neuzeit zu führen. Der von der Bevölkerung aufrichtig verehrte Landesvater, dessen Familie Oman schon seit dem 18. Jahrhundert regiert, konnte 2010 ein glanzvolles 40-jähriges Thron-Jubiläum zelebrieren.

Länderinfo Marokko

Geographie und Leute

Marokko ist ein Land der Gegensätze. Im Norden ist es vom Mittelmeer, im Westen vom atlantischen Ozean begrenzt, und mitten hindurch ziehen sich die Höhenzüge des Rif- und Atlasgebirges und sorgen dafür, dass Marokko allen möglichen Klimaeinflüssen ausgesetzt ist.

Die Küstenregionen bekommen reichlich Sonne ab. Hier herrscht ganzjährig Sonnenschein, und Sie können zu jeder Jahreszeit getrost ein Sonnenbad nehmen. Agadir am atlantischen Ozean ist der wichtigste Bade- und Urlaubsort des Landes und bietet Erholungsuchenden 300 Sonnentage im Jahr bei milden Temperaturen und einer gelegentlichen leichten Brise. Auch Taghazout, Mogador und Magazan im Norden lohnen einen Abstecher.

Wenn man weiter ins Landesinnere kommt, verliert das Klima seine mediterrane Milde und wird kontinental. Die Landschaft wird markanter und bietet üppige Panoramaaussichten. Hier zieht das Land mit seinen großen Räumen Abenteurer an, die das ganze Jahr über Trekkingtouren und Wanderungen unternehmen können.

Im Süden geht das Land in die Weiten der Sahara über. Diese Gebiete erkundet man am Besten im Frühjahr und Herbst. Die Sonne wird vom Sand und den Dünen gleißend reflektiert. Diese weiten Wüstengebiete haben etwas Unwirkliches an sich. Besteigen Sie ein Kamel und genießen Sie einige der schönsten Bilder, die jemals von der Natur gemalt worden sind.

Lebendige Traditionen

Marokko ist ein jahrtausendealtes Land und Erbe jahrhundertealter Traditionen. Und doch ist im Königreich nichts erstarrt! Die Kultur ist lebendig und wird Tag für Tag aufs Neue in kleinen Alltagsgesten, in Festen, Ritualen oder einfach täglichen Gewohnheiten aufs Neue gelebt.Bleiben Sie einige ZeitVorortund genießen Sie diese sanfte Lebenskunst.

Am besten gehen Sie in den engen Gassen der Altstädte und Dörfern spazieren. Dort sind Sie den Einheimischen nahe und können sich mit ihnen austauschen. Mancher Marokkaner wird Sie sicherlich auf ein Glas Tee einladen und Ihnen Gelegenheit geben,die marokkanische Gastfreundschaft und ihre Zeremonien kennenzulernen.

Entdecken Sie auch den Alltag. Marokko und die Marokkaner leben und arbeiten im Rhythmus des mediterranen Lebensstils, der von der UNESCO anerkannt wurde. Es handelt sich um eine Reihe von Praktiken, Gerichten und symbolischen Handlungen, die hier ganz alltäglich sind und Ihnen gut gefallen werden.

Auch Feste gehören hier zur Alltagskultur. Sie bestimmen den Rhythmus des Jahres. Man trifft sich bei den berühmten Moussems, religiösen und festlichen Veranstaltungen. Lassen Sie sich auf keinen Fall denMoussem von Tan-Tan entgehen, dersehr bekannt istund seit 2008 zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit gehört. Lernen Sie auch das Gnaoua-Festival in Essaouira kennen. Alle diese Veranstaltungen sind Gelegenheiten, Kontakte zu knüpfen und die verschiedenen Kulturen kennenzulernen, die die Vielfalt und den Reichtum Marokkos ausmachen.

Es ist nur ein winziger Einblick in die Kulturen, die in Marokko heute noch lebendig sind.

Durchreisen Sie das Land, um diese Juwelen eines lebendigen immateriellen Erbes kennenzulernen!

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen der Inkosana Travel GmbH

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen der Inkosana Travel GmbH

Besten Dank, dass Sie uns Ihre Reisepläne in die Hände gelegt haben. Mit ihrer telefonischen, schriftlichen (Mail / Brief) oder persönlichen Anmeldungen kommt zwischen Ihnen und Inkosana Travel Astrid Meier ein Vertrag zu Stande.

Diese Vertragsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und Inkosana Travel Astrid Meier für von ihnen angebotenen Pauschalreisen oder Einzelleistungen. Bei vermittelten Leistungen Dritter wie Pauschalreisen anderer Reiseveranstalter oder Einzelleistungen wie Flugscheine, Mietwagen, Hotelunterkünfte schliessen Sie den Vertrag direkt mit diesen anderen Unternehmen ab und sind nicht unserer Vertragspartei.

Preise

die Preise verstehen sich pro Person in Schweizer Franken in der erwähnten Hotel- und Zimmerkategorie

Anzahlung

Anlässlich der vorbehaltlosen Annahme Ihrer Buchung ist folgende Anzahlung zu leisten, 30% des Auftragswertes, mindestens jedoch Fr. 1000.--. Ausnahmefälle wie z.B. Weihnachten, Neujahr oder bei bestimmten Veranstaltern kann die Anzahlung auch höher ausfallen. Dies wird Ihnen anlässlich der Buchung mitgeteilt.

Restzahlung

Die Zahlung für den restlichen Reisepreis hat bis spätestens 60 Tage vor Abreise bei der Buchungsstelle einzutreffen. In Ausnahmefällen kann von dieser Frist abgewichen werden und die Schlusszahlung kann auch restriktiver gehandhabt werden. Bei der Reservation werden diese Bedingungen mitgeteilt. Die Reisedokumente werden nach Eingang der Restzahlung ausgehändigt.

Reservations- Bearbeitungs-, Umbuchungsgebühren

Für Buchungen von 'Nur Landarrangements' (ohne internationalen Flug ab der Schweiz) erheben wir eine

Bearbeitungsgebühr Fr. 60.-- pro Person, max. Fr. 120.-- pro Auftrag

Es wird eine Beratungspauschale von Fr. 150.-- pro Auftrag verlangt. Dieser Betrag kann bis zu Fr. 400.— angepasst werden, wenn der Beratungsaufwand entsprechend hoch ist. Ein höherer Betrag wird auf jeden Fall kommuniziert.

Für das Ausstellen von Inland- und Regionalflugscheinen erheben wir eine Gebühr von Fr. 40.-- pro Ticket

Für Reservationen von staatlichen Camps in Nationalparks/Wildschutzgebieten sowie Golfplatzreservationen wird neben den tatsächlichen eine Gebühr von Fr. 60.-- in Rechnung stellt

Inkosana Travel GmbH kann zusätzliche Beratungs-, Reservations-, Bearbeitungs-, und Umbuchungsgebühren usw. in Rechnung stellen.

Änderungen der Buchung oder Annullierung der Reise durch den Reisenden

Wenn Sie die Reise annullieren oder eine Änderung/Umbuchung der gebuchten Reise wünschen, so müssen Sie dies Ihrer Buchungsstelle persönlich oder durch eingeschriebenen Brief mitteilen. Die bereits erhaltenen Reisedokumente sind der Buchungsstelle gleichzeitig zurückzugeben.

Für Änderungen oder Umbuchungen nach Auftragserteilungen berechnen wir Fr. 60.-- pro Person, max. Fr. 120.-- pro Auftrag.

Erfolgt die Änderung oder Umbuchung derart kurzfristig, dass die Reisedokumente per Express oder Kurier geschickt werden müssen, gehen diese Kosten zu Lasten des Reisenden.

Annullationskosten

Annullieren Sie die Reise weniger als 45 Tage vor Reisebeginn, ändern oder buchen sie um, so werden zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren folgende Annullationskosten in Prozenten des Reisepreises in Rechnung gestellt:

45 - 31 Tage vor Reisebeginn: 25%

30 - 15 Tage vor Reisebeginn: 50%

14 - 8 Tage vor Reisebeginn: 75%

7 - 0 Tage vor Reisebeginn, no-show. 100%

Verschärfte Annullationsbedingungen:

Private Wildreservate / Eisenbahnen / Staatliche Camps und Campingplätze / geführte Rundreisen bis 46 Tage vor Reisebeginn: 25%

45 - 32 Tage vor Reisebeginn: 50%

31 - 0 Tage vor Reisebeginn: 100%

Alle Namibia-, Botswana-, Zimbabwe-, Zambia-, Malawi- und Mozambique-Arrangements bis 66 Tage vor Reisebeginn: 50%

65 - 31 Tage vor Reisebeginn: 75%

30 - 0 Tage vor Reisebeginn: 100%

Annullationskosten von internationalen Flügen:

Bearbeitungsgebühr vor Ticketausstellung: Fr. 60.-- pro Ticket, max. Fr. 120.-- pro Auftrag.

Annullationsgebühren nach Ticketausstellung Fr. 200.-- pro Ticket zuzüglich der offiziellen Gebühr der Airlines (bis max. 100% je nach Airlines)

Annullationskosten von nationalen und regionalen Flügen:

Bei der Annullierung oder Umbuchung berechnen wir Bearbeitungsgebühren von Fr. 60.-- pro Person, max. Fr. 120.-

- pro Auftrag zuzüglich der offiziellen Gebühr der Airline (bis max. 100% je nach Airlines)

Beachten Sie zu den Bearbeitungsgebühren der Flugbillette, dass erst mit der Ticketausstellung der Vertrag mit Inkosana Travel und der Fluggesellschaft zustande kommt. Änderungen seitens der Fluggesellschaft gehen bis zur Ticketausstellung zu Lasten des Reisenden/Buchenden.

Massgebend zur Berechnung der Annullations-/Änderungskosten ist das Eintreffen Ihrer Erklärung bei der

Buchungsstelle; bei Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

Die Annullationskosten können je nach Buchung variieren. Diese werden in der Bestätigung / Rechnung entsprechend publiziert.

Haftung von Inkosana Travel Astrid Meier

Inkosana Travel vergütet Ihnen den Wert vereinbarter, aber nicht erbrachter oder schlecht erbrachter Leistungen

oder Ihres Mehraufwandes, soweit es bei Inkosana Travel Reiseleitung, der örtlichen Vertretungen oder dem Leistungsträger nicht möglich war, an Ort und Stelle eine gleichwertige Ersatzleistung zu erbringen (ausgenommen sind Fälle höherer Gewalt).

Haftungsbeschränkungen, Haftungsausschlüsse , Internationales Abkommen

Enthalten internationale Abkommen Beschränkungen der Entschädigung bei Schäden aus Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung, so kann sich Inkosana Travel auf diese berufen und haftet insoweit nur im Rahmen eben dieser Abkommen. Internationale Abkommen mit Haftungsbeschränkungen bestehen insbesondere im Transportwesen.

Des Weiteren akzeptieren Sie mit Ihrer Buchung die Transportbedingungen von Fluggesellschaften und IATA. Treten Ansprüche aus Fluggastrechten auf, sind diese innert Frist direkt und oft vor Ort an den Transporteur zu richten.

Inkosana Travel haftet nicht und es ist jegliche Schadenersatzpflicht ausgeschlossen, wenn die Nichterfüllung - oder die nicht gehörige Erfüllung auf folgenden Ursachen zurückzuführen ist:

- auf Versäumnisse Ihrerseits vor oder während der Reise

- auf unvorhersehbare, nicht abwendbare Versäumnisse Dritter, die an der Erbringung der vertraglichen

Leistungen nicht beteiligt sind

-auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches Inkosana Travel, der Vermittler oder der Leistungsträger trotz gebotener Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

Garantiefonds

Wir sind Mitglied des Garantiefonds der Schweizer Reisebranche und garantieren Ihnen die Sicherstellung Ihrer im

Zusammenhang mit Ihrer Pauschalreise-Buchung einbezahlten Beträge.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Im vertraglichen Verhältnis zwischen Ihnen und Inkosana Travel ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

Für Klagen gegen Inkosana Travel wird der ausschliessliche Gerichtsstand Aarau, Schweiz vereinbart. Wir können den Konsumenten an seinem Wohnort oder in Aarau einklagen.

AGB zum Drucken