geführte Touren und Mietwagenrundreisen

Deutschsprachig geführt Touren in Kleingruppen - für uns ganz wichtig, dass sie familiär in einer Gruppe reisen, wo Sie sich wohlfühlen und der Führer für alle Personen Zeit hat, auch für individuelle Wünsche.

Wir haben eine grossen Anzahl geführte Touren im Angebot, nachfolgend finden Sie eine Auswahlt derer.

Damit die Individualität und Sensibilität lebt, ist die Gruppengrösse bei höchstens 12 Personen festgelegt. Auf Wunsch bieten wir gerne privat geführte Tour an, ein Angebot finden Sie für Namibia bereits ausgeschrieben.

Dikdik - Deutsch geführte Rundreise in Kleingruppe

12-tägige Reise zu den Dünen von Sossusvlei und durch den Etosha Nationalpark, ab/bis Windhoek

Abreisen 2017: 19. Juni, 7. und 21. August, 4. September, 9. Oktober, 6. November

Abreisen 2018: 26. März, 16. April, 2. Juli, 6. August, 1. Oktober

verlängerte Reise (1Tage mit Himbaerlebnis): 18. Juni, 20. August, 3. September

Preis pro Person im Doppelzimmer ab Fr. 2255.-- (2018 unter Vorbehalt)

Einzelzimmerzuschlag Fr. 280.--

Diese Reise wird bereits ab 4 Personen durchgeführt.

DIKDIK

Dikdiks sind afrikanische Zwergantilopen, die vor allem in Halbwüsten oder Steppen beheimatet sind. In Namibia gehören sie als Fotomotiv zu jeder Safari. Genau wie die Höhepunkte, die Sie während unserer klassischen 12-tägigen Erlebnisreise erwarten: Vom Sossusvlei über Swakopmund, Twyfelfontein und den Etosha Nationalpark zum Waterberg lernen Sie Namibia von seiner schönsten Seite kennen.

  1. Tag – Ankunft in Windhoek

    Am Nachmittag werden Sie im Hotel von unserem Reiseleiter begrüßt. Während einer Stadtrundfahrt durch Windhoek erhalten wir einen ersten Eindruck von Namibias kontrastreicher Hauptstadt und sehen alte Kolonialbauten wie die Christuskirche, die Alte Feste und den Tintenpalast. Eine andere Vielfalt entdecken wir gemeinsam in einer Diamantenfirma, in der neben Diamanten auch der seltene Tansanit verarbeitet wird. Weiter geht es zur Fraueninitiative Penduka in der Township Katutura, wo wir der Herstellung traditioneller Handarbeit zuschauen und uns im Bishop Kameeta Kindergarten von der unermüdlichen Arbeit der Betreuer überzeugen. Nach einem gemeinsamen Abendessen in einem lokalen Restaurant verbringen wir die Nacht in der Pension Moni, einem gemütlichen Gästehaus in ruhiger und dennoch zentraler Lage Windhoeks. (A)

  2. Tag – Wir fahren gen Süden

    Durch das Khomas Hochland fahren wir Richtung Süden in die Gegend des Sossusvlei. Unser Ziel ist die Betesda Lodge, eine aus flachen Felssteinen erbaute Gästefarm in der Namibwüste. Inmitten dieser Welt aus Farben und weiten Ebenen, umgeben von beeindruckenden Bergen, lassen wir den Tag bei einem liebevoll zubereiteten Abendessen ausklingen. (F, A)

  3. Tag – In das Sossusvlei

    Sehr früh am Morgen startet unser Ausflug zu den Dünen des Sossusvlei, das zum Sonnenaufgang in den schönsten Farben leuchtet. Per Allradshuttle geht es für uns direkt ins Herz der Dünenlandschaft, wo wir versuchen, auf eine der über 300 m hohen Sandberge zu steigen. Im Schatten des Sesriem Canyon, einer einen Kilometer langen und 30 m tiefen Kalksteinschlucht, finden wir danach etwas Abkühlung. Anschließend geht es zurück zu unserer Lodge. (F, A)

  4. Tag – Fahrt nach Swakopmund

    Durch den Namib Naukluft Park fahren wir zunächst nach Walvis Bay. In der Lagune können wir die unzähligen Vogelarten beobachten, darunter auch Flamingos und Pelikane. Dann führt uns unser Weg weiter entlang der Küste zum beliebten Ferienort Swakopmund, dessen Stadtbild durch viele Jugendstil-Bauten aus der deutschen Kolonialzeit geprägt ist. In nur fünf Gehminuten erreichen wir von unserem Hotel Schweizerhaus den Strand und das Stadtzentrum mit zahlreichen Restaurants, wo wir den Abend in eigener Regie verbringen. (F)

  5. Tag – Swakopmund

    Der heutige Tag steht zu unserer freien Verfügung. Sowohl ein Bummel entlang der Strandpromenade als auch ein Spaziergang am kilometerlangen Atlantikstrand laden zum Erholen ein. Sehr empfehlenswert ist ein Bootsausflug in Walvis Bay. Bei der Organisation individueller Ausflüge sind wir vorab gern behilflich. Wir übernachten noch einmal in Swakopmund im Hotel Schweizerhaus. (F)

  6. Tag – Im Erongogebirge

    An der Spitzkoppe vorbei führt uns unsere Fahrt in nordöstlicher Richtung bis zum Fuße des Erongogebirges zu unserer nächsten Unterkunft. Unterwegs besuchen wir ein Bushman-Dorf, wo wir einen Einblick in die Lebensweise der Ureinwohner Namibias erhalten. In der Ai Aiba Rock Painting Lodge angekommen können wir vom Restaurant den Ausblick auf das Erongomassiv und die Weite und Ruhe Namibias genießen. (F, A)

  7. Tag – Auf den Spuren der Damaras

    Im Damaraland werden wir heute Zeuge längst vergangener Zeiten. Neben den etwa 5000 Jahre alten Felsgravuren in Twyfelfontein sehen wir am Verbrannten Berg in Khorixas deutlich die über Millionen von Jahren entstandenen Gesteins- und Lavaschichten. Die Tradition und Kultur der Damaras, die zusammen mit den Buschmännern zum eigentlichen Urvolk Namibias zählen, wird uns beim Besuch des „Living Museum of the Damara“ nähergebracht. Die heutige Nacht verbringen wir in der gemütlichen Twyfelfontein Country Lodge, die sich mit ihren Rieddächern und Naturfarben harmonisch in die bergige Umgebung einfügt. (F, A)

  8. Tag – Zur Pirsch im Etosha Nationalpark

    Nach einem Besuch im Versteinerten Wald aus 200 Millionen Jahre alten fossilen Baumstämmen nehmen wir Kurs auf den Etosha Nationalpark. Bei einer ersten Wildbeobachtungsfahrt sehen wir bereits die vielfältige Tierwelt. Erst kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir unsere Unterkunft, eine im traditionellen afrikanischen Stil erbaute Lodge, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen. (F, A)

  9. Tag – Wildbeobachtung pur

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tiere. Der über 22000 km² große Etosha Nationalpark ist Heimat von über 340 Vogel- und 114 Säugetierarten, darunter auch das bedrohte Spitzmaulnashorn. Während unserer ganztägigen Pirsch besuchen wir verschiedene Wasserstellen und haben Gelegenheit, die spannende Tierwelt ganz nah zu erleben. In Gedanken bei den vielfältigen Ereignissen des Tages, genießen wir am Abend einen herrlichen Sonnenuntergang. (F, A)

  10. Tag – Zum Waterberg

    Den Vormittag verbringen wir noch einmal im Park und folgen den Spuren der Tiere, um weitere besonders schöne Erinnerungen festzuhalten. Gegen Mittag verlassen wir den Etosha Nationalpark durch das Anderson Tor und fahren in südlicher Richtung zum Waterberg. Hier, am Südrand des Waterberg Massivs in einer grünen Oase aus alten mächtigen Bäumen, liegt die Waterberg Wilderness Lodge, unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Am Lagerfeuer oder an der Bar lassen wir den Tag gemütlich ausklingen. (F, A)

  11. Tag – Wandern auf dem Waterberg

    Der rund 400 km² große Waterberg Plateau Park ist Heimat einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Heute erkunden wir den Park während einer geführten Wanderung auf das Waterberg Plateau, das sich etwa 200 m hoch aus der umliegenden Ebene erhebt. Mit etwas Glück treffen wir auf einige der hier lebenden Tiere, wie Rappen- und Pferdeantilopen oder Streifengnus. Vom Plateau aus bietet sich uns ein atemberaubender Blick auf die weiten und teils üppig grünen Ebenen unter uns. (F, A)

  12. Tag – Abschied nehmen

    Nach dem Frühstück bleibt uns noch ein wenig Zeit, um den traumhaften Garten der Lodge zu genießen oder an einer kurzen Plateau-Rundfahrt teilzunehmen (optional). Dann heißt es Abschied nehmen und wir fahren über Okahandja Richtung Windhoek. Wer noch ein besonders schönes Andenken an Namibia erwerben möchte, kann dies auf dem Markt der Kavango-Holzschnitzer in Okahandja tun. Am Flughafen Windhoek verabschiedet sich unser Reiseleiter und Sie treten Ihre individuelle Heimreise an. (F)

Reise mit Zusatztag:

Gesonderter Termin „Dikdik trifft Himba“: Die Reise dauert 13 Tage und führt Sie zusätzlich zur generellen Route in die Kunene Region westlich des Etosha Nationalparks, wo Sie Gelegenheit haben, das außergewöhnliche Volk der Himbas kennenzulernen. Inklusive Abendpirschfahrt im westlichen Etosha Nationalpark.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise mit maximal 12 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek
  • Rundreise und Ausflüge im Reiseminibus
  • 11 Übernachtungen in Doppelzimmern in Gästehäusern, Lodges und Hotels (alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC)
  • Täglich Frühstück und 9x Abendessen
  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
  • Besuch einer Diamantenfirma und der Fraueninitiative Penduka in Windhoek
  • Allrad-Transfer ins Herz der Sossusvlei-Dünenlandschaft
  • Wanderung zum Deadvlei und Sesriem Canyon
  • Stadtrundfahrt Walvis Bay mit Lagune und Swakopmund
  • Besuch eines traditionellen Bushman-Dorfes im Erongogebiet
  • Besuch des Living Museum of the Damara
  • Besichtigung der Felsgravuren in Twyfelfontein und des Versteinerten Waldes
  • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha Nationalpark
  • Geführte Wanderung zum Waterberg Plateau
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Hochwertige Lederkofferanhänge

Folgende Unterkünfte sind für die Reise geplant:

Windhoek Hotel Thule
Namibwüste/Sossusvlei Desert Quiver Camp
Swakopmund Hotel Zum Kaiser
Erongoregion Ai Aiba Rock Painting Lodge
Twyfelfontein Twyfelfontein Country Lodge
Etosha Nationalpark Etosha Village
Waterberg Plateau Park Waterberg Wilderness Lodge

Unterkünfte sind unter Vorbehalt. Sollte eine der Unterkünfte nicht verfügbar sein, dann wird eine gleichwertige Alternative genutzt.

Bwabwata - geführte Reise in Kleingruppe

14-tägige Reise von Windhoek nach Victoria Falls

Abreisen 2017: 28. Februar, 11. April, 6. Juni, 1. und 22. August, 12. September, 3. und 24. Oktober

Abreisen 2018: 11. April, 6. Juni, 14. Juli, 1. August, 12. September, 24. Oktober

Abreise 2019: 10. April

Preis pro Person im Doppelzimmer ab Fr. 2990.-- (Preise 2018 unter Vorbehalt)

Einzelzimmerzuschlag Fr. 385.--

Diese Reise wird bereits ab 4 Personen durchgeführt

BWABWATA

Früher bekannt als Caprivi und Mahango Nationalpark ist Bwabwata der heutige Name des Wildschutzgebietes, das sich über die westliche Zambezi Region in Nambia erstreckt. Der Name steht für den Kontrast zwischen Wüste und Wasser, genau wie die Höhepunkte, die Sie während dieser

14-tägigen Erlebnisreise erwarten. Von den heißen Dünen des Sossusvlei über die erfrischende Brise entlang der Atlantikküste bei Swakopmund, vom Ausflug in die Kulturgeschichte Namibias bei Twyfelfontein über die Salzpfannen des Etosha Parks geht es durch die gesamte Zambezi Region über Botswana bis zu den Victoriafällen in Simbabwe.

1. Tag – Ankunft in Windhoek

Unser Reiseleiter begrüßt Sie mittags im Hotel Pension Moni. Auf einer gemeinsamen Stadtrundfahrt erhalten wir einen ersten Eindruck von Namibias Hauptstadt und sehen alte Kolonialbauten wie die Christuskirche, die Alte Feste und den Tintenpalast. In einer Diamantenfirma wird uns die Herstellung eines namibischen Diamanten erläutert, der die höchste Qualität aller Diamanten der Welt besitzt. Wie kontrastreich die Stadt ist, zeigt sich beim Besuch der Fraueninitiative Penduka in der Township Katutura, wo traditionelle Handarbeit hergestellt wird. Anschließend können wir uns im Bishop Kameeta Kindergarten von der unermüdlichen Arbeit der Betreuer überzeugen. Abends kehren wir in die Pension Moni zurück, einem gemütlichen Gästehaus in ruhiger und dennoch zentraler Lage Windhoeks, wo wir die erste Nacht verbringen. (A)

2. Tag – Wir fahren gen Süden

Heute lassen wir die Hauptstadt hinter uns und fahren durch das Khomas Hochland Richtung Süden in die Gegend des Sossusvlei. Unser Ziel ist die Betesda Lodge, eine aus flachen Felssteinen erbaute Gästefarm in der Namibwüste. Umgeben von beeindruckenden Bergen, lassen wir den Tag ausklingen. (F)

3.Tag – In das Sossusvlei

In den frühen Morgenstunden startet unser Ausflug zu den Dünen des Sossusvlei, das zum Sonnenaufgang in den schönsten Farben leuchtet. Mit einem Allradfahrzeug geht es für uns direkt ins Herz der Dünenlandschaft. Für die Mühe, auf einen der über 300 m hohen Sandberge zu steigen, werden wir mit einem traumhaften Ausblick in die Weite belohnt. Wer möchte, kann im Anschluss noch eine Wanderung zum Deadvlei unternehmen, bevor wir im Schatten des Sesriem Canyon, einer ein Kilometer langen und 30 m tiefen Kalksteinschlucht, danach etwas Abkühlung finden. Anschließend geht es zurück zu unserer Lodge. (F)

4. Tag – Über Walvis Bay nach Swakopmund

Durch den Namib Naukluft Park fahren wir zunächst nach Walvis Bay, wo wir uns während einer kleinen Stadtrundfahrt ein wenig orientieren. In der Lagune können wir unzählige Vogelarten beobachten, mit etwas Glück auch Flamingos und Pelikane. Unser Weg führt uns weiter entlang der Atlantikküste nach Swakopmund. Das Stadtbild des beliebten Ferienortes ist durch viele Jugendstil-Bauten aus der deutschen Kolonialzeit geprägt. Von unserem Hotel Schweizerhaus erreichen wir in wenigen Gehminuten den Strand und das Stadtzentrum mit zahlreichen Restaurants, wo wir den Abend in eigener Regie verbringen. (F)

5. Tag – Swakopmund

Der heutige Tag steht zu unserer freien Verfügung. Sowohl ein Spaziergang am kilometerlangen Atlantikstrand als auch ein Bummel entlang der Strandpromenade bieten sich zum Erholen an. Sehr empfehlenswert ist ein Bootsausflug in Walvis Bay. Bei der Organisation individueller Ausflüge sind wir vorab gern behilflich. Wir übernachten noch einmal in Swakopmund im Hotel Schweizerhaus. (F)

6. Tag – Auf Zeitreise zu den Damaras

Die Damaras zählen zusammen mit den Buschmännern zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. In Twyfelfontein können wir einen Teil dieser alten Geschichte bei der Besichtigung der etwa 5000 Jahre alten Felsgravuren erfahren. Anschließend besuchen wir den Verbrannten Berg in Khorixas, der mit seinen über Jahrmillionen entstandenen Gesteins- und Lavaschichten Zeuge uralter Erdgeschichte ist. Die Tradition und Kultur der Damaras wird uns beim Besuch des Living Museum of Damara nähergebracht. Die heutige Nacht verbringen wir in der gemütlichen Twyfelfontein Country Lodge, die sich mit ihren Rieddächern und Naturfarben harmonisch in die bergige Umgebung einfügt. (F)

7. Tag – Zum Etosha Nationalpark

Morgens besuchen wir den Versteinerten Wald aus 200 Millionen Jahre alten fossilen Baumstämmen und nehmen anschließend Kurs auf den Etosha Nationalpark. Bei einer ersten Wildbeobachtungsfahrt können wir die vielfältige Tierwelt bereits erleben. Erst kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir unsere Unterkunft, eine im traditionellen afrikanischen Stil erbaute Lodge, wo wir die nächste Nacht verbringen. (F)

8. Tag – Ein Tag auf Pirsch

Heute durchqueren wir den Etosha Nationalpark von West nach Ost und besuchen während unserer ganztägigen Pirsch verschiedene Wasserstellen. Hier haben wir Gelegenheit, die spannende Tierwelt Namibias ganz nah zu erleben. Der über 22000 km² große Etosha Nationalpark ist Heimat von über 340 Vogel- und 114 Säugetierarten, darunter viele für die Savannen-Ebenen typischen Wildarten, wie Elefanten, Zebras, Oryx oder Streifengnus. Am Abend erreichen wir die Mokuti Etosha Lodge am östlichen Eingang des Parks und lassen die Ereignisse des Tages Revue passieren. (F)

9. Tag – Vom Etosha Park nach Rundu

Über Grootfontein geht unsere Reise weiter nach Rundu. Entlang der Strecke sehen wir immer wieder Einheimische, die traditionelle Töpferwaren oder Schnitzereien verkaufen. An den Ufern des Okavango erreichen wir unser heutiges Ziel, die Kaisosi River Lodge. In diesem Naturparadies steht uns der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. (F)

10. Tag – In die Zambezi Region

Heute erreichen wir die Zambezi Region im Nordosten Namibias. Der Osten ist von Flüssen umringt und gilt als Wasserspeicher des Landes. Auf dem Weg zu unserer Unterkunft besuchen wir die Popafälle, eine Vielzahl kleinerer Stromschnellen, die über die gesamte Breite des Okavango eine Höhe von etwa 4 m überwinden. Nach Ankunft in der Mahangu Safari Lodge unternehmen wir eine Bootsfahrt, bei der wir die vielfältige Vogel- und Tierwelt vom Wasser aus beobachten. (F, A)

11. Tag – Bwabwata Nationalpark

Der fast 5000 km² große Bwabwata Nationalpark, der die Areale der ehemaligen Schutzgebiete Caprivi und Mahango umfasst, ist ideales Ziel für unsere ganztägige Safari. Das Gebiet ist nicht durch Zäune eingegrenzt, wodurch es zu stetigem Wildwechsel zwischen Namibia und Botswana kommt. Im Westen vom Okavango und im Osten vom Kwando River begrenzt, können neben Flusspferden und Krokodilen auch Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel und mit etwas Glück auch einige der letzten Wildhunde Namibias beobachtet werden. Wir übernachten noch einmal in den komfortabel eingerichteten Bungalows der Mahangu Safari Lodge. (F, A)

12. Tag – Zum Chobe River

Wir durchqueren die Zambezi Region weiter Richtung Botswana. Kurz vor der Grenze erreichen wir das Camp Chobe, unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Von hier haben wir eine unglaubliche Aussicht auf den Chobe River und können von den Terrassen unserer Zeltchalets Tiere beobachten. Am Nachmittag unternehmen wir gemeinsam eine Bootsfahrt, ein ganz besonders intensives Safarierlebnis. (F)

13. Tag – Fahrt nach Simbabwe

Heute überqueren wir zunächst die Grenze nach Botswana und fahren dann weiter nach Victoria Falls in Simbabwe. Nur wenige Kilometer von unserer Lodge entfernt donnern die Victoriafälle über 100 m in die Tiefe. Bei einem gemeinsamen Ausflug am Nachmittag können wir diesen atemberaubenden Anblick aus der Nähe bestaunen.Den Abend lassen wir mit einem besonderen Erlebnis ausklingen. Bei unserem Boma-Dinner genießen wir auf traditionelle Art die afrikanische Lebenskultur und Küche. Hier verabschiedet sich unser Reiseleiter von Ihnen. Von den Zimmern der Ilala Lodge lauschen Sie dem Donnern der Fälle und können vielleicht am Abend noch die Warzenschweine oder Impalas sehen, die hin und wieder den Garten durchstreifen. (F, A)

14. Tag – Abschied von Afrika

Bis zu Ihrer individuellen Heimreise haben Sie noch einmal Gelegenheit, die Zeit für sich zu genießen oder letzte Erinnerungen zu sammeln, bevor Sie zum Flughafen Victoria Falls gebracht werden. Natürlich können Sie auch unser Verlängerungsprogramm nutzen, um diese Region Afrikas noch intensiver zu erleben. (F)

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise mit maximal 12 Teilnehmern

  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern

  • Deutschsprechende Reiseleitung ab Windhoek/bis Tag 13

  • Rundreise und Ausflüge im Reiseminibus

  • 13 Übernachtungen in Doppelzimmern in Gästehäusern, Lodges und Hotels (alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC)

  • Täglich Frühstück und 4x Abendessen

  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

  • Besuch einer Diamantenfirma und der Fraueninitiative Penduka in Windhoek

  • Besuch des Bishop Kameeta Kindergarten

  • Allrad-Transfer ins Herz der Sossusvlei-Dünenlandschaft

  • Wanderung zum Deadvlei und Sesriem Canyon

  • Stadtrundfahrt Walvis Bay mit Lagune und Swakopmund

  • Besuch des Living Museum of the Damara

  • Besichtigung der Felsgravuren in Twyfelfontein und des Versteinerten Waldes

  • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha Nationalpark und Bwabwata Nationalpark

  • Besuch der Popafälle und Bootsfahrt auf dem Okavango

  • Bootsfahrt auf dem Chobe River

  • Geführter Ausflug zu den Victoriafällen

  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

  • Hochwertige Lederkofferanhänger

Folgende Unterkünfte sind für die Reise geplant:

Windhoek Hotel Thule
Namibwüste/Sossusvlei Desert Quiver Camp
Swakopmund Hotel Zum Kaiser
Twyfelfontein Twyfelfontein Country Lodge
Etosha Nationalpark Etosha Village
Etosha Nationalpark Mokuti Etosha Lodge
Okavango/Rundu Kaisosi River Lodge
Mahango NP Mahangu Safari Lodge
Chobe River Camp Chobe
Victoria Falls Ilala Lodge

Unterkünfte sind unter Vorbehalt. Sollte eine der Unterkünfte nicht verfügbar sein, dann wird eine gleichwertige Alternative genutzt.

Höhepunkte Namibia

16 Tage mit dem Mietwagen auf der klassischen Route unterwegs

Diese Reise schliesst die Höhepunkt ein, welche sich für eine 2-wöchige Tour anerbieten. Der Etosha-Nationalpark sowie die Dünen von Sossusvlei werden Sie in den Bann ziehen. Sie reisen angenehm in einem Nissan X-Trail 2x4 und wohnen in Unterkünften der guten Mittelklasse.

Preis pro Person bei einer Beteiligung von 2 Personen, inkl. Mietwagen

bei einer Reise bis 30. Juni 2017 CHF 2127

bei einer Reise vom 1. Juli - 31. Oktober 2017 CHF 2216

Diese Reise eignet sich auch für Familien mit Kindern allen Alters. Kinder im Zimmer der Eltern Fr. 710 bis Fr. 760 (je nach Saison)

Reiseverlauf, Unterkunft jeweils im Doppelzimmer, inkl. Frühstück

  1. Tag: Ankunft in Windhoek und Fahrt nach Okahandja, Unterkunft im The Elegant Farmstaed
  2. Tag: Waterberge, Unterkunft in der Weaver's Rock Gästefarm
  3. Tag: Fahrt zum Etosha Nationalpark zu einem privaten Wildschutzgebiet angrenzend zum Nationalpark beim Osttor gelegen, Unterkunft im Onguma Bush Camp
  4. Tag: Pirschfahrten im Etosha Nationalpark, Unterkunft im Onguma Bush Camp
  5. Tag: Fahrt durch den Etosha Nationalpark zum südlichen Tor, Unterkunft IM Nationalpark im Okaukuejo Camp
  6. Tag: Pirschfahrten im südlichen Teil des Parkes, Unterkunft im Okaukuejo Camp
  7. Tag: Fahrt ins Damaraland, Unterkunft in der Twyfelfontein Country Lodge
  8. Tag: Besuch der berühmten Felszeichnungen, des verbrannten Waldes und der Orgelpfeiffen, Unterkunft in der Twyfelfontein Country Lodge
  9. Tag: Erongo Region, Unterkunft in der Namib Gästearm Onduruquea, fakultativer Ausflug zum Living-Museum der 'San'
  10. Tag: Swakopmund, Unterkunft im Organic Square Gästehaus
  11. Tag: fakultativer Ausflug in die Wüste oder aufs Meer. Wir empfehlen eine Buchung im Voraus. oder einfach Zeit zum Bummeln und Relaxen. Unterkunft im Organic Square Gästehaus.
  12. Tag: Region Sossusvlei, Unterkunft in der Namib Desert Lodge, eventuelle Abendfahrt zur versteinerten Düne (vor Ort zu bezahlen)
  13. Tag: morgendliche Fahrt zu den Wanderdünen von Sossusvlei und Besuch des Sesriem Canyons, Unterkunft in der Namib Desert Lodge
  14. Tag: Fahrt zurück nach Windhoek über das Khomas Hochland, Unterkunft im Terra Africa Gästehaus
  15. Tag: Abreise von Windheok

Magische Momente im Damaraland

5 Tage von Palmwag bis Sesfontein

Geführte Tour in die Natur, wo Sie die Chance haben 5 Tage in der Abgeschiedenheit Strecken zu befahren, welche Sie faszinieren werden. Axel bringt die ganze Ausrüstung mit und bietet einen hohen Service und ein grosses Wissen. Sie können diese Tour in ihrer Selbstfahrertour einbauen.

Sie schlafen in grossen Igluzelten. Axel bringt alles mit vom Wein über Kaffee und Campingausrüstung. Es ist für alles gesorgt.

Diese Tour können wir massgeschneidert für Sie auch in anderen Gebieten anbieten.

Idealer Treffpunkt als Ausgang fuer dies Tour: Grootberg Lodge, Palmwag Lodge oder Khowarib Lodge.

Am Vorabend der Tour Treffen mit den Gaesten auf einer der Lodges, welches in Ihrer Selbstfahrertour eingschlossen ist und Kennenlernen.

  1. Tag. Nach dem Fruehstueck verlassen wir die Unterkunft und fahren in das Palmwag Hegegebiet, wo wir nach den hier lebenden wilden Tieren Ausschau halten mit dem besonderen Augenmerk auf das schwarze Nashorn. Wildcampen in dem Palmwag Hegegebiet.

  2. Tag. Wir fahren Richtung Norden um durch den Mudarib Fluss in den Hoanib Fluss zu gelangen. Unterwegs erleben wir die wunderschoene Landschaft und treffen wahrscheinlich auf Wuestenelefanten und andere Tierarten. Wildcampen im Hoanib Fluss.

  3. Tag. Heute werden wir den Tag damit verbringen Wildtiere im Hoanib Fluss auf zu spueren. Pirschfahrt am Morgen, Siesta und eine weitere Pirschfahrt am Nachmittag. Wildcampen an der gleichen Stelle wie am Vorabend.

  4. Tag. Wir fahren Richtung Norden zum Hoarusib Fluss. Entlang des Flusses fahrend erreichen wir Purros. Auf dem Weg erleben wir atemberaubende Landschaft und eine Pirschfahrt. In Purros besuchen wir am spaeten Nachmittag die Himbas. Camping am Purros Campsite mit Dusche und Toilette.

  5. Tag. Wir fahren zurueck ueber Tomakas und Sesfontein zur letzten von den Teilnehmern ausgewaehlten Lodge (nicht inbegriffen). Mittagessen an der Ongongo Quelle. Den letzten Abend verbringen wir gemeinsam in der Lodge. Am naechsten Tag setzen Sie ihre privat geplante Route fort.

Preis pro Person CHF 1870, bei Teilnahme von 2 Personen

In dem Preis eingeschlossen:

-Guide mit Fahrzeug, Sprit und Campingausruestung

-3 Mahlzeiten pro Tag

-Trinkwasser, Bier, Wein, G&T und Saefte fuer die 5 Tage

-Camping und Konzessions Gebuehren auf Tour und Himba Besuch

-alle Guide Unkosten fuer die 5 Tage

Nicht im Preis eingeschlossen:

-Sprit fuer Fahrzeuge der Teilnehmer

-Unterkunft, Mahlzeiten und Getraenke an Lodge/Camp am Anfangs und Zielort

-Fahrzeug Versicherung der Teilnehmer

-Reiseruecktritt Versicherung

-Programmaenderungen oder private Ausgaben

Grosse Nambia - Botswana Tour - 4x4 Selbstfahrertour

30. September - 23. Oktober 2017 (ausgebucht)

29. September - 22. Oktober 2018

Diese Reise führt uns zu den weltweit schönsten- und tierreichsten National- Parks. Kaudom Park, Bwabwata Nationalpark, Moremi Nationalpark, Chobe Nationalpark, Central-Kalahari Park und Okawango Delta. Auf dieser geführten Selbstfahrer Tour besuchen wir unbekannte kleine und bekannte grosse Nationalparks. Optional können Sie einen Tagesausflug unternehmen von Kasane nach Victoria Falls an die weltweit grössten Wasserfälle. Wir gewinnen einen Einblick vom Leben der Buschmänner in der Kalahari und haben viel Zeit für Tierbeobachtungen in einmalig ursprünglicher Landschaft. Die Strassen wechseln zwischen guten Schotter- und sandigen Buschpisten.

Toyota Hilux 4x4 Double Cap mit Dachzelt, Kühlschrank, Funkgerät, vollständige Campingausrüstung,130 Liter Treibstoff und 50 Liter Wasser.

Preis pro Person bei Beteiligung von 2 Personen Fr. 6950 ab/bis Zürich,

Einzelzimmerzuschlag Fr. 350, Alleinbenützung Fahrzeug ca Fr. 1300

Strecke

Total ca. 3560 km

ca. 2860 km einfache bis anspruchsvolle Piste und 700 km Asphalt

Sicherheit

Für Notfälle führen wir ein Satellitentelefon und eine umfangreiche Reiseapotheke mit

Klima

Temperaturen 25 - 35 Grad

Fahrer/in

Für alle die Freude haben fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen, in Verbindung mit Tierbeobachtungen und Off-Road fahren.

Fahrzeug

Toyota Hilux Double Cap mit Dachzelt, Kühlschrank,Funkgerät, vollständige Campingausrüstung, 130 Liter Treibstoff und 50 Liter Wasser.

Gegen einen Aufpreis kann auch ein anderes Fahrzeug gewählt werden wie: Toyota Landcruiser oder Landrover. Bitte bei der Anmeldung Preisdifferenz anfragen.

Übernachtung

Lodge, Campingplätze, Buschcamping

Teilnehmer

Maximal 12 Personen

Leistungen inklusive

  • Flug Frankfurt – Windhoek und zurück
  • Für Schweizer Transfer Zürich - Frankfurt
  • Flughafen und Sicherheitstaxen
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Hotel und Campingplätze
  • Geschirr, Stühle, Tische, Benzinkanister, Trinkwasser, Werkzeug
  • Mietwagen Toyota Hilux mit Dachzelt und Bettzeug
  • Eintrittsgebühren Nationalpark
  • Begleitfahrzeug (Küchenauto)
  • 4 x 4 Fahrzeug inkl. Benzin
  • Mithilfe bei den Reisevorbereitungen
  • Kartenmaterial
  • Vollverpflegung

Leistungen exklusive

  • Vollkasko Selbstbehalt nach Wahl der Versicherung
  • Persönliche Auslagen, Alkohol und Softgetränke
  • Reiserücktrittversicherung
  • Auslandkrankenversicherung und Rettungsflugwacht
  • Fakultative Aktivitäten und Trinkgelder
  • 2. Lenker ca. 2.50 Euro pro Tag

Motorradtouren - offroad durch Namibia

Südnamibia - Kalahari / Fish River Canyon / Lüderitz

31. Oktober - 15. November 2018

Diese Tour verläuft entlang der Kalahari, auf menschenleeren Pisten, zum Fish River Canon und zum südlichsten Punkt, dem Grenzfluss Oranje zu Süd Afrika. Die Lüderitzerbucht am Benguelastrom ist umgeben vom Diamantensperrgebiet. Am kNamib Naukluft Park entlang mit seinen hohen Dünen die bis ans Meer führen und die steilen Pässe die zum Komashochland führen sind viele der Highlights dieser Reise. Die Tour ist geeignet für Motorrad-fahrer/innen die regelmässig Motorrad fahren.

maximal 12 Teilnehmer

Preis pro Person Fr. 5150, Einzelzimmerzuschlag Fr. 280

für andere Routen fragen Sie uns an (zum Beispiel: Kaokoland, Damaraland, Etosha Nationalpark

Strecke

Total circa 2400 Km

Sicherheit

Für Notfälle unterwegs führen wir ein Satellitentelefon und einen Motorrad Offroad Anhänger mit

Klima

Trocken, Tagestemperaturen um die 30 Grad, Nächte kühl

Fahrer/in

Für alle die Freude haben fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen in Verbindung mit einer Safari. Enduro Erfahrung nicht nötig.

Fahrzeug

Umgebaute Suzuki 400 DRZ und DR 650

Übernachtung

Mitellklassehotel, Luxus Lodges und Camping

Leistungen inklusive

  • Flug Frankfurt – Windhoek und zurück
  • Für Schweizer Transfer Zürich-Frankfurt
  • Flughafen und Sicherheitstaxen
  • Vollpension
  • Hotel
  • Parkeintrittsgebühren
  • Begleitfahrzeug, Gepäck- und Küchenauto
  • Motorrad inkl. Benzin und Vollkasko mit Selbstbehalt CHF 1500.-, EUR 1500.-
  • 4 x 4 inkl. Benzin
  • Mithilfe bei den Reisevorbereitungen
  • Kartenmaterial
  • Einmann-Zelt (Zweimann-Zelte auf Wunsch verfügbar), Geschirr, Stühle, Tische, Trinkwasser

Leistungen exklusive

  • Auto, Selbstbehalt nach Wahl der Versicherung
  • Persönliche Auslagen, Alkohol und Softgetränke
  • Reiserücktrittversicherung
  • Auslandkrankenversicherung und Rettungsflugwacht
  • Motorradbekleidung

Motorradtour - Highlights in der endlosen Weite Namibias

Pässe in der Namibwüste - Sossusvlei - Swakopmund - Ugab Fluss - Brandberg - Spitzkoppe - Etusis Lodge

21. April - 4. Mai 2018

Diese Tour verläuft durch Zentral Namibia. Vom höchsten Berg Namibias bis zu den grössten Dünen der Welt und viele andere bekannte Sehenswürdigkeiten. Das Terrain sind gepflegte Schotterpisten, Kies- und einzeln kleine Sandpassagen. Die Tour ist geeignet für Motorradfahrer/innen die regelmässig Motorrad fahren, auch ohne Offroad Erfahrung.

Preis pro Person Fr. 4750 ab/bis Zürich, Einzelzimmerzuschlag Fr. 250

Strecke

Total ca. 1600 Km, davon 1500 Km Offroad

Sicherheit

Für Notfälle unterwegs führen wir ein Satellitentelefon, umfangreiche Reiseapotheke und einen Motorrad Offroad Anhänger mit

Klima

Frühling oder Herbst 20 - 30 Grad

Fahrer/in

Für alle die Freude haben fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen, in Verbindung mit Off-Road fahren.

Fahrzeug

Umgebaute Suzuki DR 650 E, DRZ 400

Übernachtung

Lodge, Campingplätze, Buschcamping

Teilnehmer

Maximal 12 Personen

Leistungen inklusive

  • Flug Frankfurt – Windhoek und zurück
  • Für Schweizer Transfer Zürich-Frankfurt
  • Flughafen und Sicherheitstaxen
  • Vollpension
  • Hotel und Campingplätze
  • Einmann-Zelt (Zweimann-Zelte auf Wunsch verfügbar), Geschirr, Stühle, Tische, Trinkwasser, Werkzeug
  • Parkeintrittsgebühren
  • Begleitfahrzeug, Gepäck- und Küchenauto
  • Motorrad inkl. Benzin und Vollkasko mit Selbstbehalt CHF 1500.-, EUR 1500.-
  • 4 x 4 inkl. Benzin
  • Mithilfe bei den Reisevorbereitungen
  • Kartenmaterial

Leistungen exklusive

  • Auto, Selbstbehalt nach Wahl der Versicherung
  • Persönliche Auslagen, Alkohol und Softgetränke
  • Reiserücktrittversicherung
  • Auslandkrankenversicherung und Rettungsflugwacht
  • Schlafsäcke und Isomatten
  • Motorradbekleidung

Namibia - Auf den Spuren der Wüstenelefanten

geführte Geländewagentour - Camping und Hotels kombiniert

25. März - 13. April 2018

14. Jan - 4. Feb 2019

Das Kaokoland, eine Erlebnisreise mit Expeditions Charakter, liegt zwischen Damaraland im Süden und dem Grenzfluss Kunene im Norden zu Angola. In diesem Gebiet leben die letzten Nomaden Namibias, die Ovahimba, wie vor hunderten von Jahren. Im Land der Ovahimba treffen wir auf die Wüstenelefanten. Das Gebiet ist von phantastischer Schönheit. Das Kaokoland fordert Abenteuergeist und Respekt gegen über seinen Bewohnern.(steinige Etappen, Sandpassagen).

Toyota Hilux 4x4 Double Cap mit Dachzelt, Kühlschrank, Funkgerät, vollständige Campingausrüstung,130 Liter Treibstoff und 50 Liter Wasser.

Preis pro Person bei Beteiligung von 2 Personen Fr. 6200 ab/bis Zürich,

Einzelzimmerzuschlag Fr. 350, Alleinbenützung Fahrzeug ca Fr. 1300

Strecke

Total ca. 2700 km einfache bis anspruchsvolle Piste

Sicherheit

Für Notfälle führen wir ein Satellitentelefon und eine umfangreiche Reiseapotheke mit

Klima

Herbst, Temperaturen 20 - 30 Grad

Fahrer/in

Für alle die Freude haben fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen, in Verbindung mit Tierbeobachtungen und Off-Road fahren.

Fahrzeug

Toyota Hilux 4x4 Double Cap mit Dachzelt, Kühlschrank, Funkgerät, vollständige Campingausrüstung,130 Liter Treibstoff und 50 Liter Wasser.

Gegen einen Aufpreis kann auch ein anderes Fahrzeug gewählt werden wie: Toyota Landcruiser oder Landrover. Bitte bei der Anmeldung Preisdifferenz anfragen.

Übernachtung

Lodge, Campingplätze, Buschcamping

Teilnehmer

Maximal 12 Personen

Leistungen inklusive

  • Flug Frankfurt – Windhoek und zurück
  • Für Schweizer Transfer Zürich-Frankfurt
  • Flughafen und Sicherheitstaxen
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • Hotel und Campingplätze
  • Geschirr, Stühle, Tische, Benzinkanister, Trinkwasser, Werkzeug
  • Mietwagen Toyota Hilux mit Dachzelt und Bettzeug
  • Begleitfahrzeug (Küchenauto)
  • 4 x 4 Fahrzeug inkl. Benzin
  • Mithilfe bei den Reisevorbereitungen
  • Kartenmaterial
  • Vollverpflegung

Leistungen exklusive

  • Vollkasko Selbstbehalt nach Wahl der Versicherung
  • Persönliche Auslagen, Alkohol und Softgetränke
  • Reiserücktrittversicherung
  • Auslandkrankenversicherung und Rettungsflugwacht
  • Fakultative Aktivitäten und Trikgelder
  • 2. Lenker ca. 2.50 Euro pro Tag

Der passende Mietwagen - hier

Wir beraten Sie gerne bezüglich der Grösse und Motorisierung des Mietwagens. Kriterien sind die Anzahl Personen, Reisegebiete und Reisezeit. E-mail-Anfrage

Fahrradtour durch Katatura

geführte Tour mit dem Fahrrad für 3,5 Stunden auf 7km unterwegs

eine etwas andere Erfahrung auf dem Velosattel die Kultur und Geschichte von Katatura kennen zu lernen. Sie radeln zusammen mit Anna Mafwila durch Ihre Heimat und haben Zeit, um einen Kafee zu trinken und auf dem Markt Köstlichkeiten auszuprobieren.

Preis pro Person ca. Fr. 40.--

Beteiligung: mindestens 2 Personen ab dem Alter von 14 Jahren